FeuerungskontrolleurIn mit eidg. FA

Mit der Ausbildung zum/zur FeuerungskontrolleurIn mit eidgenössischem Fachausweis können Sie Messergebnisse interpretieren und eine Messstelle führen.

Sie absolvieren die Praxismodule AT1, MT1, MT2 sowie die Theoriemodule BV 1, AB 1 + 2 und LZ 1 + 2. Zum Schluss erfolgt die modulübergreifende Prüfung mit eidg. Fachausweis. Dieser Fachausweis ist ein Wahlmodul der Ausbildung zum Kaminfegermeister. Sie können auch Teilausbildungen besuchen für die Messberechtigung an Öl- und Gasfeuerungen, Messungen von Holzfeuerungen bis 70 kW oder die Visuelle Holzfeuerungskontrolle.

Modulaufbau

Praxis-Module

-> Die Messberechtigung kann seit einigen Jahren in der Lehre abgeschlossen werden.

Theorie-Module

Vorbereitungstag und Prüfung

Infos und Reglemente

Prüfungsordnung FeuerungskontrolleurIn mit eidg. FA
Wegleitung FeuerungskontrolleurIn mit eidg. FA

Zulassung

Eine Zulassung zur Abschlussprüfung «FeuerungskontrolleurIn mit eidg. FA» ist nur dann möglich, wenn KaminfegerInnen oder Fachkräfte der Heizungsbranche ab Abschluss der Grundausbildung EFZ zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können. Für Berufsleute aus technischen Branchen wird eine vierjährige Berufserfahrung in der Feuerungsbranche verlangt. Bitte beachten Sie die verbindlichen Bestimmungen der Prüfungsordnung Ziffer 3.3.

Kontakt

Kurssekretariat SKMV / VSFK
Nicole Schmidt
Tel +41 62 834 76 66
Kontaktformular